Hilfreiche Grundregeln im Umgang mit dem Naturprodukt Leder

  • Pflegen Sie Ihr Lederprodukt VOR der ersten Benutzung!!!
  • Eine regelmäßige Pflege verlängert deutlich die Lebensdauer Ihres Produktes.
  • Vor der Pflege immer erst reinigen! Meistens reicht ein Abwischen mit einem feuchten Tuch.
  • Bei stärkerer Verschmutzung können Sie unsere Leder mit einem geeigneten Lederschampoo (und nur damit!) waschen,
    am besten im Waschbecken oder Eimer mit kaltem Wasser, bei sehr starker Verschmutzung ist ein längeres Einweichen
    zu empfehlen. Das Lederwaschmittel gut ausspülen und das Halsband an der Luft (nicht am Heizkörper etc.) trocknen lassen.
    Danach UNBEDINGT gründlich fetten!!
  • Versuchen Sie niemals, Flecken, die in das Leder eingezogen sind, durch starkes Reiben zu entfernen. Die Oberfläche kann
    dadurch zusätzlich verletzt werden. Waschen Sie das Halsband lieber wie oben beschrieben und weichen es länger ein.
  • Versuchen Sie nie mit starken Lösungsmitteln (Aceton, Nagellackentferner, Terpentin, etc.) Verschmutzungen zu entfernen.
    Die Flecken werden dadurch eher größer. Das Leder nie mit ungeeigneten Produkten behandeln, wie Schuhcreme, Kosmetik, Bohnerwachs etc.
  • Leder bekommt mit der Zeit Gebrauchsspuren, und manche Leder bleichen mit der Zeit aus. Wenn Veränderungen (Kratzer, Abschürfungen, Flecken, Ausbleichen etc.) sichtbar werden, sollte man rechtzeitig handeln. Je früher Leder gereinigt und
    gepflegt sowie Farbschäden angeglichen werden, desto leichter ist das Leder noch über einen langen Zeitraum schön zu halten.
  • Wenn Sie ein zweifarbiges Halsband haben (z. B. innen rot, außen weiß), dann benutzen Sie bitte unbedingt zwei Tücher
    (eins für das weiße Leder, eins für das rote). Es ist normal, dass manche Farben (besonders rot und schwarz) ausbluten
    können, das legt sich mit der Zeit.

Leder liebt eine optimale Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60% und benötigt Luftzirkulation. Bei Luftfeuchtigkeit von über 70% und
mangelnder Luftzirkulation kann Leder schimmeln.

Pflege für glatte Leder:

  • Für die Pflege von Glattledern empfehlen wir das Elephant Lederfett der Firma Lederzentrum. Es hält das Leder
    weich und geschmeidig, imprägniert es und erhält den Glanz. Das Lederfett zuerst in einem Frotteetuch verreiben und
    auftragen. Je nach Beanspruchung sollte das Leder spätestens alle 3 Monate gereinigt/gepflegt werden, bzw. nach dem
    Nasswerden oder wenn Sie merken, dass das Leder trocken wird.
  • Egal, womit Sie pflegen, achten Sie bitte darauf, dass es sich um ein reines Lederfett handelt.

Pflegehinweis für unsere Büffel-Nubukleder

  • Zur Erhaltung des „Wildlederlooks“ (= Nubuk):
  • Sie können dafür handelsübliche Lederpflege für Nubukleder (=Rauleder) zum Sprühen oder Auftupfen benutzen. Mit
    einer entsprechenden Bürste oder Nubuk Radierer können Sie das Leder wieder anrauen, so können Sie auch Schmutz
    entfernen. Natürlich können Sie das Leder auch mit Sprühimprägnierung wasserabweisend machen. Sie können Rauleder
    genauso waschen wie Glattleder (wie vorher beschrieben).
  • Um den beliebten typischen Büffellook zu erhalten, fetten Sie das Leder mit gutem Lederfett, siehe oben.

    Sie haben ein Produkt aus sehr hochwertigem Leder gekauft – bitte erhalten Sie diese Qualität durch Ihre Pflege!

Haben Sie Fragen?

Telefon: +49 (0)6246-3062825

kontakt@silmanus.de